Archachatina puylaerti

Die Archachatina puylaerti stammt aus Westafrika. Diese Schnecke ist leicht mit anderen Archachatina-Arten zu verwechseln: z.B. Archachatina degneri,  Archachatina ventricosa. Oft ist die Zuordnung, oder Erkennung ohne den genauen Fundort kaum möglich.

 

 

Erkennungsmerkmale

Gehäuse: glatt, Endwindung meist bräunlich, mit gelb-braunen Flecken. Parallel zu den Nähten verlaufende Einkerbung. Mündunslippe-Innenseite ca. 1cm breiter dunkelroter Rand. (siehe Bilder) Gehäuse-Länge bis 12 cm. Columella dunkelrot-bordeaux, Apex abgerundet und gelblich. 

 

Körper: hellbraun-gräulich mit dunklem markanten Aalstrich, es gibt auch Körperalbinos

 

Haltung: 25-26 Grad

 

Die Eier der Archachatina puylaerti (rechts) sind grösser als die der Archachatina marginata (links) Gelege: 8-10 weisse, ca. 2,5 - 3,0cm grosse Eier (sollten nicht gedreht werden, weil sonst das Embryo absterben kann.